Posts mit dem Label Sondermodelle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sondermodelle werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mercedes Lowrider C 124 300 CE auf Ebay

Lowrider Mercedes-Modelle sind schon selten gestreut. Aber es gibt hin und wieder einen Enthusiasten der sich der Lowrider-Kultur widmet. Hier haben wir ein C124 Coupé mit einem 3-Liter-Reihensechszylinder, der jetzt bei Ebay verkauft wird und in Pontypridd, Großbritannien steht.

Mercedes-Benz Lowrider C 124 300 CE



Bitte lesen Sie die vollständige Beschreibung vor der Kontaktaufnahme.

Ich verkaufe dieses Fahrzeug im Namen eines Freundes, der nach Sydney, Australien ausgewandert ist.  Seine Absicht war immer, das Auto nach Oz zu importieren, aber neuere, strengere Einfuhrbestimmungen machten es unrentabel.  Er ist vor kurzem (Anfang März) nach Hause (UK) gereist, um das Fahrzeug aus dem Lager zu holen und es für den neuen Besitzer wieder in Betrieb zu nehmen. Unten finden Sie eine vollständige Beschreibung des Fahrzeugs und seiner Modifikationen (geschrieben vom Besitzer):

Diese Auflistung ist für den (widerwillig) Verkauf von meinem 91 Mercedes 300ce Lowrider.  Einige von Ihnen haben dieses Auto in den vergangenen 19 Jahren, in denen ich es besessen habe, vielleicht in der britischen Showszene gesehen.
Ich hätte nie gedacht, dass ich dieses Auto verkaufen würde, aber da ich nach Australien ausgewandert bin und sich die australischen Einfuhrbestimmungen geändert haben, ist es nicht mehr für den Import geeignet.
Das Auto ist insgesamt in einem sehr guten Zustand.  Es wurde in vielen Magazinen vorgestellt und hat unzählige Trophäen gewonnen, einschließlich des besten Custom 124 beim MB National 124 Day im Jahr 2016, der einer seiner letzten Einsätze vor meiner Auswanderung war.  Während meines Besitzes und bis März 2022 wurde das Fahrzeug trocken in meiner zentral beheizten Garage gelagert.
Die hydraulische Aufhängung enthält Druckspeicher mit elektrischer Abschaltung, die für eine wirklich sanfte, möglicherweise sogar bessere als die serienmäßige, Fahrqualität sorgen.  Das Setup ermöglicht alle üblichen Lowrider-Moves, einschließlich 3 Wheeling, Wippe und Pancake etc.  Das System wird von 2 verchromten Pro-Hopper-Pumpen angetrieben und hat in den letzten 2 Wochen 6 brandneue Batterien erhalten, die für den neuen Besitzer bereitstehen.  Die Batterien haben eine Spannung von 36 V und das System verwendet einen ferngesteuerten Schaltkasten mit zusätzlichen "Cruising"-Schaltern......., die ursprünglich von Maxx Hydraulics....., dem besten britischen Lowrider-Shop seiner Zeit, installiert wurden.  Seit dem Einbau der Hydraulik wurden die vorderen Stoßdämpfertürme nahtgeschweißt und zur Verstärkung des Fahrgestells wurde ein spezieller hinterer Hilfsrahmen und eine Federbeinstrebe installiert.
Das Auto wurde von mir im Jahr 2004 aus rein kosmetischen Gründen geliftet, aber das Auto ist ein 91er Serie 2, die vor den gefürchteten Wasserlacken, wahrscheinlich die beste Ära für die Coupés und mit keiner der späteren Rost Probleme.  Wie auf den Bildern zu sehen ist, ist der Motorraum in hervorragendem Zustand mit viel Chrom und der M103 Kipphebelabdeckung, die im Tauchbad behandelt wurde.  Der Motorraum hat auch einen relativ neuen Kühler und ein neues Thermostatgehäuse.  Der Motor hat mich noch nie im Stich gelassen und hatte immer einen guten Öldruck und eine gute Temperatur.  Auch das Automatikgetriebe schaltet perfekt und leichtgängig.  Das Auto profitiert von einem TÜV-konformen, Katalysator, Edelstahl-Doppelauspuff.  
Das Auto hat eine neue MOT (läuft 29. März 2023), neue Lichtmaschine und die 6 neuen Batterien, Tönung, TV, Tunes und Hydros.  Ich kann jedoch verstehen, dass dies nicht nach jedermanns Geschmack ist und glaube, dass mit einem Satz Dämpfer und Federn und ein paar Stunden Arbeit; das Fahrzeug zu einem soliden, sauberen Standard-Coupé zurückgebaut werden kann.
Das einzige, potenzielle, Problem ist die Tatsache, dass die 18 " Felgen nicht zentriert sind und es kann dazu führen, dass das Rad vibriert....das eher spürbar bei höherer Geschwindigkeit. Das einzige andere Problem ist die hintere Scheibe. Sie hat begonnen sich zu delaminieren und wurde als Folge getönt.

Das auf den Bildern gezeigte Lenkrad ist nicht mehr montiert.

Weitere Bilder des Autos kann auf Instagram durch die Suche #j12ayo gefunden werden.  Vielen Dank für die Suche.

Alle Interessenten an dem Fahrzeug werden an den Besitzer (biggerperm auf IG) verwiesen.

122162 Meilen
1991
300 CE
202303 MOT





Was meint Ihr? Schreibt es in die Kommentare.

Hier geht´s zum Angebot: Lowrider 300 CE

Quelle: ebay

Mercedes-Benz C126 560 SEC Breitbau Projekt

Einzigartiger Umbau eines Freundes aus unserer Mercedes Clique

Ein paar Worte vom Besitzer: 

87er 560 SEC, komplett in Blech verbreitert, Seitenschweller vom Audi RS4 um 22cm verlängert und für den SEC angepasst. BBS LM von 19“ 2teilig auf 20“ dreiteilig umgebaut (10&12x20), Airride, Eigenbau Auspuffanlage, lackiert in Designo Mysticblau, Nappaleder, orig. AMG Tacho 320 km/h, Nardi Torino…. Umbau auf 63er Sauger ist geplant, große Bremsanlage liegt auch schon da.








Quelle: Bud Benzzer

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Das Neuwagen-Feeling ist wohl bei 215 Kilometern noch nicht verflogen

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Mercedes-Benz feiert 1998 den Sieg der der Formel-1-Weltmeisterschaft. Zur Essen Motor Show stellen die Stuttgarter im November 1988 eine besondere A-Klasse in zwei Varianten vor: die Edition Häkkinen und die Edition Coulthard.

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Mika Häkkinen wurde mit Mc-Laren-Mercedes zwei Mal hintereinander Formel 1 Weltmeister (1998 und 1999) . David Coulthard wurde 2001 Vizeweltmeister. Auch er startete für Mc-Laren-Mercedes in der Formel 1. Zu Ehren der Formel-1-Piloten Mika Häkkinen und David Coulthard wird diese Sonderausführung in jeweils 125 Exemplaren gebaut.

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Die beiden Formel 1 Rennfahrer bekamen für die Fortbewegung auf dem Renngelände jeweils eine Mercedes-Benz A-Klasse mit aufgedrucktem Namen, Renn-Nummer und einer Formel 1-Lackierung zur Verfügung. Das Design kam auch bei den Mercedes-Benz Kunden an, viele Mercedes-Fans interessierten sich für die silbernen A-Klassen, so dass die Daimler AG ein limitiertes Sondermodell auflegte. Die Sondermodelle der Baureihe W168 erschienen 1998 in den Farben der Formel 1-Rennwagen von McLaren Mercedes, die erstmals wieder silbern lackiert waren und so an die legendären Silberpfeile erinnerten.

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

In handwerklicher Technik erhalten die Wagen eine aufwändige Lackierung mit Airbrush-Technik. So entstehen faszinierende Farbverläufe von der Hauptfarbe Brillantsilber hin zu schwarzen Nuancen und Akzenten in Rot-orange. 

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Mit dem Sondermodell unterstreicht Mercedes-Benz die Dynamik und Innovationsfreudigkeit der A-Klasse. Die Basis zu diesem Sondermodell lieferte ein A 160 Elegance, dazu verpasste Mercedes-Benz den Formel 1 Editionsmodellen neben der Optik im Formel 1 McLaren Style samt Schriftzügen und Startnummern einiges an Sonderausstattungen, wie AMG Felgen, Designo Leder in rot, Sportfahrwerk sowie viele weitere Features. Die auf weltweit nur 250 Exemplare limitierte Edition Häkkinen und die Edition Coulthard wurden in vierzehn europäischen Ländern vorgestellt.

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Das hier zum Verkauf stehende Fahrzeug wurde im Februar 1999 nach Rom in Italien ausgeliefert und in der dortigen Mercedes-Benz Vertretung als Ausstellungsobjekt in deren Schauraum genutzt. Am 17.12.2001 erfolgt der Verkauf an die Firma SRL Canella Auto Biella, ebenfalls ansässig in Rom, welche den Wagen gleichermaßen als Ausstellungsobjekt nutzt. In deren Bestand verbleibt der Wagen bis zum 14. Mai 2010. Es folgt der Verkauf an einen Sammler in Pavia, in der Nähe von Mailand, welcher den Wagen weitere 6 Jahre besitzt. Am 7. Juni 2016 findet der Wagen erneut einen neuen und den bis dato letzten eingetragenen Besitzer, nur weniger Kilometer entfernt von Pavia, in der Stadt Vercelli. Optisch und technisch befindet sich dieser auf 250 Exemplare limitierte Sammlerwagen im absoluten Neuwagenzustand. Nachfolgend erhalten Sie Einblick in die vollständige Datenkarte. Für Detailfragen steht Ihnen unser Verkaufspersonal jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Fahrzeugbesichtigungen grundsätzlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind.

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Der Mercedes-Benz W 168 A 160 Edition Häkkinen

Für 44.900 Euro kann man die A-Klasse bei mechatronik sofort abholen.

Was meint Ihr? Schreibt es unten in die Kommentare.

EUR 44 900
215 km
102 PS/76 kW
Nr. 046 von 250

FIN WDB1680331J113019
Modell A 160
Motornummer 166960 30 107660
Getriebe 716503 00 100174
Auftragsnummer 0 8 543 47264
Ort der Bestellung ITALIEN
Produktionsnummer 4094461
Innenausstattung LEDER GRAU/SCHIEFER-/ALPACA-/ORION-/BASALTGRAU (208A)
Lack 1 BRILLANTSILBER - METALLICLACK (744U)
Erzeugungsdatum 1998-10-23
Lieferdatum 1999-02-23
Baujahr 1998-10

208A LEDER GRAU/SCHIEFER-/ALPACA-/ORION-/BASALTGRAU
260 TYPKENNZEICHEN AUF HECKDECKEL - WEGFALL
273 TELEFON-VORRUESTUNG NETZ D - HANDY
285 POMPADOURTASCHEN AN FAHRERLEHNE LI. U. RE.
292 SIDEBAG
331 CASSETTENFACH
354 ANTENNE FUER TELEFON D/E-NETZ
417 LAMELLENDACH
421 AUTOMATISCHES KUPPLUNGSSYSTEM (AKS)
421 *2 GETRIEBE AUTOMATISCH 9-GANG
441 LENKSAEULE EINSTELLBAR
486 SPORTFAHRWERK
500 AUSSENSPIEGEL LI. U. RE. ABKLAPPBAR
551 EINBRUCH- UND DIEBSTAHLWARNANLAGE (EDW)
580 KLIMAANLAGE
584 FENSTERHEBER ELEKTRISCH
593 WD-GRUENES GLAS RUNDUM, HEIZB. HECKSCHEIBE, ESG-BF
630 ECE - WARNDREIECK
669 RESERVERAD / FALTRAD
723 GEPAECKRAUMABDECKUNG
744U BRILLANTSILBER - METALLICLACK
753 RADIO MB AUDIO 10 CC MIT VK/RDS
768 AMG-SPEICHENRAD-DESIGN
776 RADABDECKUNG FUER AMG -RAEDER
809 *2 MODELLJAHRWECHSEL
810 SOUNDSYSTEM
819 CD-WECHSLER
831 ITALIEN-FAHRZEUGE ZUSATZTEILE
873 SITZHEIZUNG FAHRERSITZ LINKS UND RECHTS
880 SCHLIESSANLAGE MIT INFRAROT-FERNBEDIENUNG
932 BEHAELTER AN FAHRERSITZ
939 ABLAGEBOX UNTER FAHRERSITZ RECHTS
955 AUSSTATTUNGSPAKET ELEGANCE
M166 R4-OTTOMOTOR M166
P10 SONDERMODELL A160 FORMEL 1 EDITION

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet

Das Mercedes-Benz C126 Coupé als Cabriolet

Unschlagbar repräsentativ, unfassbar teuer und wenn es drauf ankommt, auch unglaublich schnell – das ist die Coupé-Version der Mercedes-Benz S-Klasse aus der Baureihe W126. Da überrascht es nicht, dass sie nicht nur zum bevorzugten Verkehrsmittel erfolgreicher Geschäftsleute wurde, sondern auch Charaktere zweifelhaften Renommees magisch anzog. Vorübergehend litt darunter der Ruf eines Autos, welches unzweifelhaft eine der besten Konstruktionen seiner Epoche darstellte. Selbst nach heutigen Standards sind Leistung und Fahrverhalten einfach überragend.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß Seitenansicht

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

Das Coupé wurde 1981 auf der IAA in Frankfurt enthüllt, zwei Jahre nach der Vorstellung der S-Klasse-Limousine. Es war ausschließlich mit V8-Motoren lieferbar, anfänglich als 380 SEC und 500 SEC. Nach der Modellpflege im Jahr 1985 wurde ersterer durch den 420 SEC ersetzt, und der 560 SEC kam hinzu. Alles in allem wurden 74.060 Coupés gebaut, was noch nicht einmal 8 % der gesamten W126-Produktion ausmacht. Da viele davon zu Tuning-Opfern wurden oder unter einer Klientel von Dritt- und Viertbesitzern litten, welche die Wartung vernachlässigten, sind unverbastelte, originale Exemplare heute zunehmend schwer zu finden.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß Rücksitzbank

Styling Garage

Nur etwa 300 Stück wurden von diesem exklusiven Umbau von Coupé in ein Marbella Cabriolet des Mercedes 500 SEC durch die Fa. Styling Garage Schenefeld gebaut. SGS galt in den frühen 1980er Jahren als einer der erfolgreichsten Karosserie-Veredler von Mercedes-Benz- und BMW-Fahrzeugen weltweit.

Nach einigen Rückschlägen seit 2018 wieder aktiv und heute vor allem spezialisiert in der Restaurierung von Mercedes W126 SEC und SEL sowie W124 E-Klasse. Aber auch der Restaurierungs-Spezialist für Styling Garage, AMG, Gemballa, König Specials und Trasco Fahrzeuge der 80er Jahre.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

500 SEC SGS Marbella Cabriolet

Hier finden wir nun ein SGS-Cabriolet, das jahrelang Bestandteil einer Sammlung war und regelmäßig bewegt wurde. Laut FIN wurde der Wagen 1982 als 500 SEC Coupé bei Mercedes-Benz aus Lübeck bestellt und ausgeliefert. Danach kam er wahrscheinlich unmittelbar zur Styling Garage, die ihn zum Cabriolet umbaute. Für die Umbaukosten vom SEC zum Cabriolet mit vollelektrischem Verdeck musste man mit etwa 65.000 D-Mark rechnen. Wenn man vergleicht, der ehemalige Neupreis im Januar 1982 des 500er Coupes belief sich auf 75.936,00 D-Mark.

Das classic-weiß-farbene 500er Marbella Cabriolet befindet sich in einem guten Zustand und hat auch ein Classic Data Wertgutachten (2020) mit der Zustandsnote 2, ebenfalls eine H-Zulassung seinem Alter entsprechend.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

Der V8-Motor hat einen Hubraum von 4.939 cm³ mit 231 PS unter der Haube und entwickelt ein Drehmoment von 405 Nm bei 3000 U/min. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Wagen im Urzustand in 8,1 s auf 225 km/h. Auf dem optimistischen 300 km/h-Styling-Garage-Tacho stehen 166.100 km, was den M117-V8-Motor wohl nicht beeindruckt.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß Tachometer

Im Inneren ist die blaue Ausstattung dem Alter entsprechend in einem guten Zustand, sowohl auf den Sitzen als auch auf dem blauen Teppichboden. Zum Equipment gehören elektrisch verstellbare Ledersitze, eine Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, ein 4-Gang-Automatik-Getriebe mit Tempomat, Wurzelholzausstattung sowie ein 3-Speichen Nardi-Holzlenkrad. Laut FIN soll auch eine Diebstahl-Warnanlage verbaut sein, sowie eine Scheinwerferreinigungsanlage, die aber fehlt. Des weiteren gibt es auch ein Alpine-Radio mit elektrischer Antenne.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß

Äußerlich ist der Wagen auf die glatten, "Saccobretter" genannten Seitenbeplankungen (vorher geriffelt), umgebaut worden. Das elektrische Verdeck ist in einem einwandfreien neuwertigen Zustand. Zahlreiche weitere Neuteile wurden verbaut, z. B. ein neuer Klimakompressor, Trockner und Expansionsventil. Das Fahrzeug soll nahezu rostfrei sein gemäß Aussage des Vorbesitzers. 

Wer nun ein wirklich außergewöhnliches Cabriolet zu schätzen weiß, kann sich bei classicbid einen Schatz für 49.500 Euro zulegen.

Was meint Ihr? Schreibt es unten in die Kommentare.

Mercedes-Benz C 126 500 SEC Styling Garage Marbella Cabriolet classic-weiß


FIN WDB12604412001133
Modell 500 SEC
Motornummer 117963 12 006186
Getriebe 722311 02 182742
Auftragsnummer 0 1 205 00478
Ort der Bestellung NDL - LUEBECK
Innenausstattung BLAU VELOURS (942)
Lack 1 CLASSICWEIß (737U)

SA-Code Beschreibung
256 HINTERACHSE MIT SPERRDIFFERENTIAL
430 KOPFSTUETZEN IM FOND LINKS UND RECHTS
440 TEMPOMAT
452 FANFARE ZWEIKLANG
470 ANTIBLOCKIERSYSTEM (ABS)
504 AUSSENSPIEGEL RECHTS ELEKTRISCH EINSTELLBAR (LL)
510 RADIO MB EXQUISIT MIT VK, MIT RDS (FA. BECKER)
531 ANTENNE AUTOMATISCH
543 SONNENBLENDE MIT MAKE-UP SPIEGEL LINKS UND RECHTS BELEUCHTET
551 EINBRUCH- UND DIEBSTAHLWARNANLAGE (EDW)
570 ARMLEHNE KLAPPBAR VORN
581 KLIMATISIERUNGSAUTOMATIC
590 WÄRMEDÄMMENDES GLAS, RUNDUM, HEIZBARE HECKSCHEIBE, VERBUNDGLAS
600 SCHEINWERFERREINIGUNGSANLAGE
611 AUSSTIEGSLEUCHTEN FÜR FAHRER- UND FONDTÜREN
640 LEICHTMETALLRAEDER 15-LOCH
673 BATTERIE MIT GROESSERER KAPAZITAET
682 FEUERLOESCHER
835 KOKOSMATTEN


Quelle: https://www.carandclassic.com/car/C1137150, https://www.classicbid.de/de/vehicles/ot0273/, https://styling-garage.com/

Mercedes-Benz W 123 mit 3.8-Liter-V8-Motor an Bord zum Verkauf

Niemand vermutet einen V8-Motor in diesem harmlosen Kombi.

Dieser Mercedes-Benz 300TD aus dem Jahr 1981 wurde Berichten zufolge zuerst an Three Point Motors in British Columbia, Kanada, ausgeliefert und anschließend von den Vorbesitzern überholt und modifiziert. Zu den Arbeiten gehören angeblich die Neulackierung des Exterieurs in Forest Green Metallic, der Einbau von Bremskomponenten aus dem W126 sowie die Installation eines 3,8-Liter-V8-Motors und eines Viergang-Automatikgetriebes aus einem 380SE von 1984. Zur weiteren Ausstattung gehören eine Niveauregulierung, ein Schiebedach, ein Tempomat, eine Klimaautomatik und eine Becker-Kassettenanlage. Das Auto wurde im April 2021 vom Verkäufer erworben, der seitdem 1.600 Kilometer zurückgelegt hat. Zu den jüngsten Arbeiten gehörten ein Ölwechsel, die Erneuerung der Lichtmaschine, die Reparatur der Verkabelung sowie der Austausch der Heckscheibe und der vorderen Blinkleuchten. Dieser 300TD wird jetzt ohne Vorbehalt in Kanada angeboten, mit Serviceunterlagen, einem sauberen Carfax-Bericht und einer Zulassung in British Columbia.

Mercedes-Benz W123 mit 3.8-Liter-V8-Motor Front

Ursprünglich in Hellelfenbein (623) lackiert, wurde der Wagen laut Verkäufer vor ca. 20 Jahren in Forest Green Metallic umlackiert, wobei auch Rostschäden behoben wurden. Zu den äußeren Details gehören verchromte Zierleisten, ein Schiebedach, eine Dachreling, eine nachgerüstete dritte Bremsleuchte, eine Ersatz-Heckscheibe und ein "380TE"-Heckklappenschild. Der Klarlack auf dem Dach ist defekt. Im Carfax-Bericht sind keine Unfälle aufgeführt.

Die 14-Zoll-Bundt-Felgen tragen GT Radial Maxtour Ganzjahresreifen. Zur Ausstattung gehören eine Niveauregulierung und Bremskomponenten, die von einem 300SD-Modell stammen sollen.

Mercedes-Benz W123 mit 3.8-Liter-V8-Motor Seitenansicht

Der Innenraum verfügt über Sitze mit Palomino MB-Tex-Polsterung, dazu farblich abgestimmte Türverkleidungen und Teppiche sowie Holzverkleidungen am Armaturenbrett. Zur Ausstattung gehören ein Tempomat, eine Klimaautomatik, eine Becker-Mexico-Kassettenanlage und elektrische Fensterheber. In der Polsterung des rechten Vordersitzes ist ein Riss zu erkennen.

Mercedes-Benz W123 mit 3.8-Liter-V8-Motor Innenraum

Das Vierspeichen-Lenkrad umrahmt einen 180-km/h-Tachometer, eine Analoguhr und Anzeigen für Kraftstoffstand, Kühlmitteltemperatur und Öldruck. Der sechsstellige Kilometerzähler zeigt weniger als 127.000 Kilometer an (~79.000 Meilen).

Mercedes-Benz W123 mit 3.8-Liter-V8-Motor Innenraum Lenkrad

Der Verkäufer gibt an, dass vor etwa 20 Jahren ein 3,8-Liter-M116-V8 aus einem 380SE-Modell von 1984 eingebaut wurde. Zu den im Jahr 2021 durchgeführten Arbeiten gehörten ein Ölwechsel, die Erneuerung der Lichtmaschine, das Auffüllen des Kühlmittels der Klimaanlage, die Reparatur der Verkabelung sowie der Austausch der Filter und der vorderen Signalleuchten.

Mercedes-Benz W123 mit 3.8-Liter-V8-Motor Motorraum

Die Motorleistung wird über ein Viergang-Automatikgetriebe auf die Hinterräder übertragen. Die Serviceunterlagen werden mitverkauft.

Mercedes-Benz W123 mit 3.8-Liter-V8-Motor Typenschild

Was meint Ihr? Schreibt es unten in die Kommentare.


Chassis: WDBAB93A6BN000287
127k Kilometers (~79k Miles) Shown
3.8-liter M116 V8
Four-Speed Automatic Transmission
Forest Green Metallic Exterior
Palomino MB-Tex Upholstery
Sunroof
Automatic Climate Control
Becker Cassette Stereo
Self-Leveling Suspension
Service Records
Clean Carfax Report


SOLD FOR $15,500 ON 1/12/22

Quelle: https://bringatrailer.com/listing/1981-mercedes-benz-380te-originally-a-300td-now-with-engine-from-1984-380se/

Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner?

Erschreckend, was die Jack Ryan Group zu Stande gebracht hat. Sehen und gesehen werden gewinnt hier eine ganz neue Bedeutung!

Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner

Viele Oldtimer erzählen eine Geschichte. Dazu gehörte auch der dreiachsige Mercedes 600 Pullman, der einst "Playboy"-Gründer Hugh Hefner gehörte.

Dreimal verheiratet, vier Kinder und tausende von Romanzen: Das Leben von Hugh Hefner.

Der Verleger, Journalist und Unternehmer starb am 27. September 2017 in Los Angeles mit 91 Jahren in seinem Haus "The Playboy Mansion". Der in Chicago geborene Hefner gründete den "Playboy" 1953 mit 8000 Dollar Startkapital.

Der Jetsetter hatte viele Autos in seiner Sammlung, z. B. einen Mercedes 300 SL Cabriolet von 1959, zwei 6-türige Mercedes 600 Pullman von 1969 (schwarze Lederausstattung) und 1971 (rote Lederausstattung), und viele weitere Fahrzeuge. Meistens reiste er mit den 600ern durch Los Angeles, natürlich immer in Begleitung auf der Rücksitzbank.

Dieser dreiachsige verlängerte 600 Pullman W100 trägt die Seriennummer 100.014-1200-1811, den die in Los Angeles ansässige Jack Ryan Group 1980 in Kleinserie entworfen und umgebaut hat. Der Wagen gehörte wohl auch zum Besitz von Hugh Hefner. Der Produktions-Auftrag belegt als Kunde das Playboy-Magazin.

Warum drei Achsen?

Die drei Achsen haben keinerlei technische Bedeutung und sind ausschließlich eine merkwürdige Art von Statussymbol. Im Gegensatz zu den erweiterten Gesamtabmessungen des Fahrzeugs wurde der Innenraum nicht vergrößert. Die Karosserieverlängerung erreichten die Techniker durch den Einbau der dritten, nicht angetriebenen Achse sowie durch Streckung der hinteren Kotflügel.

Dazwischen, vor dem unveränderten Kofferraumdeckel, wurde ein Reserverad im Stil der amerikanischen Continental Kits platziert. Auch die vorderen Kotflügel wurden gestreckt. Rechts und links des Kühlergrills befinden sich zwei Attrappen von Kompressoren, die eine höhere Motorleistung vortäuschen sollen.

Der tiefere Sinn dieser Karosserieumbauten ist schwer zu ergründen, da hierdurch keine substantielle Verbesserung für die Fahrgäste erreicht wird. Leider haben wir bei unserer Recherche keine weiteren Informationen oder weitere Umbauten über die damalige Jack Ryan Group in Los Angeles finden können. Und ob Hugh das wirklich in Auftrag gegeben hat? Hmm?!  

Laut dem Verkäufer, bzw. den Papieren handelt es sich um einen weißen 4-türigen 600 Pullman aus dem Jahre 1971, der 1998 aus Long Beach, Kalifornien nach Deutschland importiert wurde. Aber anhand den Papieren scheint er mal schwarz (040) gewesen zu sein. Motor und Getriebe sind noch vorhanden, sowie Front- und Heckscheibe, daneben sind noch etwa 65 Prozent der Teile vorhanden. Leider ist der Zustand des Fahrzeugs mehr als desolat. Auf den Bildern erkennt man nur ein Schlachtfeld. Der Innenraum ist belegt von Ersatzteilen. Über Rost wollen wir gar nicht erst reden. Und ob der Motor und das Getriebe funktionieren ist fraglich?

Da der Wagen bei autoscout24 für schlappe 450.000 Euro inseriert ist, handelt es sich höchstwahrscheinlich, ach was auf jeden Fall, um einen Eyecatcher um die Ersatzteile bzw. den letzten Rest loszuwerden.

Schade, das der Wagen nicht vollständig ist, dann wäre er eine Schau für ein Automuseum obwohl er es nicht ist.

Mehr 600 Pullman?

Ein anderer 4-türiger 600 Pullman von Hugh Hefner aus dem Jahre 1967 wurde 2018 von Kienle in mühevoller Arbeit von sechs Spezialisten in etwa 4000 Stunden restauriert. Der Wagen war einer der ersten in die USA ausgelieferten Exemplare mit der Produktionsnummer 00005. Eine große US-Hotelkette gab den Wagen in Auftrag und benutzt in heute zum Chauffieren von VIP-Gästen.

Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner

Der normale rund 2,7 Tonnen schwere 600er Pullman ist erstaunlich flink - wenn es denn sein muss: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 250 PS starke 6,3-Liter-V8 das 6,24 Meter lange Mercedes-Flaggschiff in nur 9,7 Sekunden und erst bei 205 km/h ist damit Schluss.

Was meint Ihr? Schreibt es unten in die Kommentare.
Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner Heck
Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner Front
Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner Motor M100
Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner Frontansicht
Der dreiachsige Mercedes-Benz 600 Pullman von Hugh Hefner Seitenansicht



Kilometerstand 9.500 km
Getriebe Automatik
Erstzulassung 07/1971
Kraftstoff Benzin
Leistung 184 kW (250 PS)
Verkäufer Händler
Außenfarbe Weiß
Farbe der Innenausstattung Schwarz

Mercedes benz W100 600S Pullman Gehörte Playboy Chef hugh Häfner Spezial umbau Doppel Axel Von Firma Jack Ryan in Los Angeles in Auftrag von hugh Häfner.

Motor und Getriebe und setzt und front Windschutzscheibe und haeckscheibe sind vorhanden. viele andere Teile sind da so um den 65% von Teile ist vorhanden
Es handelt sich um eine Privatverkauf in kundenauftrag
Wann sie fragen haben einfach anrufen

0176 2466 0083

Mig Cars Oldenburg


Quelle:
autoscout24
https://www.barrett-jackson.com/Events/Event/Details/1969-MERCEDES-BENZ-LWB-6-DOOR-HUGH-HEFNERS-16416
https://www.autoevolution.com/news/hugh-hefners-twin-limos-for-sale-7671.html