Posts mit dem Label NCE werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label NCE werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Viertürige Mercedes-Benz G-Klasse Cabriolets von NCE

Egal welchen Cabriolet-Sonderwunsch man hat, Newport Convertible Engineering macht aus Ihrem Mercedes-Benz G65 AMG, G63 AMG, G55 AMG, G500 ein Cabrio das unvergleichlich bleibt.

Viertüriges Mercedes-Benz G 63 AMG Cabriolet von NCE


"Gunter glieben glauchen globen." Wir können den Mercedes-Benz G63 AMG nicht einmal ansehen, ohne dass uns dieser Satz durch den Kopf geht.


Viertüriges Mercedes-Benz G 63 AMG Cabriolet von NCE

Geprägt von den pudelhaarigen Brit-Rockern Def Leppard aus den 80ern, haben die angeblich deutschen Worte im Grunde keinen Sinn. Genau wie der G63 AMG, eine Menge teutonischer Gravitas.

Viertüriges Mercedes-Benz G 63 AMG Cabriolet von NCE

Viertüriges Mercedes-Benz G 63 AMG Cabriolet von NCE

Warum sich dieser Pop-Rock-Song in unser Unterbewusstsein einnistet, sobald eine G-Klasse mit Plattenbauweise in Sicht kommt, ist eine Frage, die man am besten Freud überlässt. Wäre ein ebenso dramatischer Song von den "Tanzmetal"-Königen Rammstein oder, sagen wir, David Hasselhoff nicht viel sinnvoller?

Viertüriges Mercedes-Benz G 65 AMG Cabriolet von NCE

Viertüriges Mercedes-Benz G 65 AMG Cabriolet von NCE

Viertüriges Mercedes-Benz G 65 AMG Cabriolet von NCE

Was auch immer der Grund sein mag, es ist nicht zu leugnen, dass der G63 (und das kleinere Modell G500) mehr Zielstrebigkeit ausstrahlt. Zielstrebigkeit, bei allem was recht ist, diesseits eines Panzers. (Freud kam natürlich aus Österreich, und das gilt auch für den G63. Er wird in Graz von Magna-Steyr im Auftrag von Mercedes montiert.)


G-Klasse Cabrio? Kein Problem! Das Geschäft mit den modifizierten Automobilen läuft gut.

Viertüriges Mercedes-Benz G 55 AMG Cabriolet von NCE

Newport Convertible Engineering war der erste US-Wagenbauer, der viertürige Mercedes-Benz G-Klasse Cabriolets entwirft, konstruiert und weltweit vertreibt.

Die im südkalifornischen Huntington Beach ansässige Firma trennt seit 1983 mit Vorliebe Dächer von Autos ab. Und zwar von Modellen, die von ihren Erbauern nie als Cabrios vorgesehen waren. Ob Range Rover, Nissan GT-R, eine Maybach-Limousine oder das Tesla Model S - kaum eine Luxuskarosse ist vor den rabiaten Stylingmaßnahmen der Amerikaner sicher.

Ein Cabrio mit Stoffverdeck kostet 29 000 US-Dollar, also etwa 23 000 Euro. Wer ein festes Faltdach möchte, zahlt 45 000 Dollar (circa 36 000 Euro).

Eine Devise von NCE ist, dass das ursprüngliche Design des Fahrzeugs erhalten bleibt. Ein Umbau zu einem Cabriolet ist nicht in einer Woche zu bewältigen. Nach dem Wegflexen des Daches wird das Chassis verstärkt und das Fahrwerk wird an das neue Fahrverhalten angepasst, um den offenen Fahrspaß zu garantieren.

Ob einem dann die neuentstandene Optik gefällt, sei mal dahingestellt.

Was meint Ihr? Schreibt es unten in die Kommentare.

Quelle: https://newportconvertible.com/

Mercedes-Benz W 220 viertüriges Cabriolet von NCE

Newport Convertible Engineering macht aus Ihrem 4-türigen Mercedes-Benz W220 ein Cabrio das Seinesgleichen sucht.

Mercedes W220 viertüriges Cabriolet mit AMG-Bodykit und AMG-Alufelgen
W220 Cabriolet mit AMG-Bodykit und AMG-Alufelgen

Die kalifornische Firma Newport Convertible Engineering NCE schneidet auf Wunsch fast jedem Modell das Dach ab. Nicht immer gelingt dadurch ein harmonischer Einklang.

Mercedes-Benz W220 viertüriges Cabriolet von NCE offen

Die im südkalifornischen Huntington Beach ansässige Firma trennt mit Vorliebe Dächer von Autos ab. Und zwar von Modellen, die von ihren Erbauern nie als Cabrios vorgesehen waren. Ob Range Rover, Nissan GT-R, eine Maybach-Limousine, G-Klasse oder das Tesla Model S - kaum eine Luxuskarosse ist vor den rabiaten Stylingmaßnahmen der Amerikaner sicher.

Mercedes-Benz W220 viertüriges Cabriolet von NCE geschlossen

"Wenn Sie davon träumen, bauen wir es." Schon das Firmenmotto macht deutlich, dass für den Firmenchef Al H. Zadeh und seine 140 Mitarbeiter kaum ein Wunsch zu ausgefallen ist.

Eine Devise von NCE ist, dass das ursprüngliche Design des Fahrzeugs erhalten bleibt. Ein Umbau zu einem Cabriolet ist nicht in einer Woche zu bewältigen. Nach dem Wegflexen des Daches wird das Chassis verstärkt und das Fahrwerk wird an das neue Fahrverhalten angepasst, um den offenen Fahrspaß zu garantieren.


Mercedes-Benz W 220 viertüriges Cabriolet von NCE
Mercedes-Benz W220 Cabriolet mit Lorinser Bodykit und verchromtem Lorinser Alufelgen

Auch hier musste eine S-Klasse herhalten und wurde geköpft. Schade, beim W220 ist noch ein Bodykit mit Heckspoiler von Lorinser verbaut worden. Und verchromte Alufelgen von Lorinser gibt es ebenfalls.

Leider gibt es keine Detailfotos oder auch Kosten von diesem Fahrzeug bekannt. Sollten wir in naher Zukunft neue Details zu diesem Tuning Umbau erfahren teilen wir euch das natürlich in diesem Beitrag mit. Interessant wäre zu sehen inwieweit der Entwicklungsprozess im Gegensatz zum W126-Vier-Türen-Cabrio (eventuell auch ein NEC) voran geschritten ist.

Was meint Ihr? Schreibt es in die Kommentare.

Quelle: https://newportconvertible.com/mercedes-benz-s-convertible/

Wer hat das viertürige W 126 Cabriolet gebaut? Das Verdeck...

Dieser Mercedes-Benz 560 SEL Cabrio-Umbau aus dem Jahr 1986 wurde auf Craigslist entdeckt und der Besitzer scheint nach so vielen Jahren die Nase voll zu haben (er war offenbar der erste Besitzer des Autos) und versuchte, den Wagen zu verkaufen.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

In dem Video unten erwähnt er auch, dass das Auto das einzige seiner Art in den Vereinigten Staaten ist und dass es maximal drei W126-Cabrios auf der Welt gibt, eine Tatsache, die offensichtlich niemand beweisen kann.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

Ich bin mir nicht sicher, wie man diese Behauptung überprüfen kann... Es wäre sehr interessant, die Qualität des Cabrio-Umbaus zu überprüfen, bevor man so einen Wagen kaufen würde.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

Dieses Auto hat einen langen Radstand und es sieht so aus, als hätten man die B-Säule im Auto gelassen, so dass es bei heruntergelassenem Verdeck eine Art "Überrollbügel" gibt, der aus der B-Säule besteht. Wieder einmal hat man hier ohne Rücksicht auf das Design einfach mal ein Cabrio gezimmert.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

Das Fahrzeug ist wohl in einem guten Zustand gewesen. Der Innenraum sieht sehr schön aus und es soll nur 79.000 Originalmeilen gehabt haben. In dem Video erwähnt der Besitzer, dass es ein elektrisches Verdeck hat, obwohl er das Verdeck nicht in Betrieb zeigt. Ich nehme mal an, dass es sich um ein hydraulisch betriebenes Verdeck handelt, aber es fehlen uns weitere Details.

Weitere Sonderausstattungen sind 4 beheizbare Ledersitze, eine elektrische Rücksitzbank, elektrisches Lederlenkrad, Fanfaren, 4 elektrische Fensterheber, Fahrersitz und Beifahrersitz sind elektrisch mit Memory und eine Klimaautomatik.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

Serviceunterlagen sind alle dabei mit Rechnungen von über 20.000 Dollar. Der Originalpreis dieses Umbaus betrug 1986 85.000 Dollar.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

Der Mann wollte im Juni 2012 ursprünglich 15.000 Dollar dafür haben, aber der Preis wurde dann plötzlich um 2.500 Dollar gesenkt.

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

1986 Mercedes-Benz W126 560 SEL Cabrio 4-türig

Mittlerweile ist der Wagen wahrscheinlich woanders untergekommen. Schade nur, dass man nicht weiß welcher Tuner den Wagen umgebaut hat oder ob das Verdeck wirklich funktioniert hat? Fragen über Fragen.

Schulz Tuning hatte damals viertürige Umbauten des W126 im Angebot. Aber ich glaube nicht das dieser Wagen von Erich Schulz ist.

Wenn Ihr etwas über den Wagen wisst, dann schreibt es doch gerne in die Kommentare.


Quelle: https://www.benzforum.com/threads/1986-560-sel-convertible-4dr-really-78k-miles.17124/